Donnerstag, 9. Juli 2015

Zehlinge selber nähen

Selbst ist die Frau

oder anders gesagt, warum soll man etwas kaufen, wenn man es auch selber viel schöner nähen kann?

Da ich seit kurzem ja die Kompressionsstrümpfe trage und da nur die Zehen frei bleiben, wollte ich für in meine Schuhe Zehlinge kaufen. Tja, was soll ich euch sagen, leichter gesagt, als getan. es gibt die nur aus dem Material wie die ganz dünnen Söckchen oder teuer im Internet aus Baumwolle und da auch nicht die riesen Auswahl.

Ja bin ich denn eigentlich .........., wieso näh ich mir keine selber??? Da hab ich das Motiv, das ich will und die Farbe die ich mag und es ist auch noch viiieeeeelllll günstiger als kaufen.

Also, gesagt, getan. Ich habe mir eine Socke von mir geschnappt und vor mir auf einem Blatt Papier ausgebreitet und um die Spitze herum abgemalt. Jetzt hatte ich die passende Schnittvorlage:


Und dann ab an die Nähmaschine und aus Jerseyresten den Stoff zugeschnitten. Oben an der Fußspitze liegt der Stoff im Bruch. Dann an den Seiten zusammennähen. Den Umfang vom Fuß messen, da wo die Socke endet und 4 cm abgezogen. In der entsprechenden Länge ein Bündchen zurechtgeschnitten und an die Zehlinge angenäht und voillá:
Fertig sind die Zehensocken ! Tadaaaa:








Und jetzt kann ich mir die wunderbarsten Zehensocken aus meinen Jerseyresten nähen. Ganz wie es mir gefällt.

Und weil die nur für mich sind, geht es damit ab zum RUMS

Kommentare:

  1. Super Idee! Und sieht klasse aus :O)

    LG Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wenn es meine Zeit zulässt werd ich noch mal eine genauere Nähanleitung nachschieben mit mehr Detailbildern und genauen Angaben.
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen