Donnerstag, 27. Februar 2020

Lymphödem - 5 Jahre nach der Diagnose

Wie geht es mir heute?


Vor gut 5 Jahren, habe ich die Diagnose erhalten und hier auf meinem Blog darüber berichtet.

(Leben mit Lipödem / Lymphödem)


Nun ist es an der Zeit zurückzublicken und euch zu berichten, wie es mir so geht und vor allem euch Mut zu machen, wenn auch ihr mit dieser Diagnose leben müsst.

Wie sah es vor der Diagnose aus?

Zu meinen schwersten Zeiten wog ich 115 kg. Ja, richtig. 115 kg!! Stolz darauf war ich nie und wirklich wohl gefühlt habe ich mich auch nicht. Heute kann ich sagen, ich habe damit gelebt.

Sport habe ich zu dieser Zeit trotzdem gemacht und immer wieder gegen die Kilos gekämpft. Allerdings ohne langen Erfolg und Gott sei dank weiß ich heute wieso der ausgeblieben ist.

Das Hauptproblem war, dass ich die innere Leere und Unzufriedenheit mit Essen aufgefüllt habe. Aber wenn man das, was fehlt mit falschen Dingen füllt, füllt man eben nur und die Erfüllung bleibt aus.

Ich habe nur noch funktioniert und mich total hinten angestellt und vergessen. Hausfrau, Mutter...…… der Alltag lief jeden Tag, alles funktionierte irgendwie, aber innerlich war ich totunglücklich und habe diese Leere mit Essen gefüllt. Teufelskreis, in dem auch ich als Frau fast ganz verloren gegangen bin, denn je mehr ich diese Leere mit den falschen Dingen gefüllt habe, desto größer ist sie geworden. Und um so mehr habe ich mich in mich selbst zurückgezogen und war auf dem Weg dahin, dass auch das nur noch funktionieren bald nicht mehr funktioniert hätte.

Aber genug von der Vergangenheit, denn die habe ich hinter mir gelassen.

Und wie sieht es heute aus?


Nun heute bin ich stolze 20 kg leichter, mein aktuelles Gewicht liegt bei 95 kg. Aber das Wichtigste, was sich in dieser Zeit verändert hat ist, dass ich mich selbst wieder gefunden habe. Ich habe mich noch nie so wohl gefühlt und das tollste, das strahlt nach außen und wirkt sich auf alle Bereiche im Leben mehr als positiv aus. Ich bin so zufrieden und glücklich wie schon lange nicht mehr.

Denn all der Sport, die gesunde Ernährung, das Tragen der Kompression und die Lymphdrainage nützen nur wenig, wenn eure Seele unausgeglichen ist. Denn dann fällt man immer wieder in alte Gewohnheiten zurück, die einem nicht gut tun.

Und wie habe ich das geschafft? Nun, ich hatte das große Glück, dass ich einen Menschen kennenlernen durfte, durch den ich gemerkt habe, was mir in meinem Leben fehlt, um wieder mit mir selbst so im Einklang zu sein, dass das Glücklich-Sein von ganz alleine wieder mein Leben bestimmt.

Ich habe als Kind damals das Reiten angefangen und als meine Ausbildung anfing, damit aufgehört. Heute weiß ich, dass mir genau das all die Jahre unbewusst so sehr gefehlt hat. Durch Zufall bin ich auf der Suche nach einer Reitmöglichkeit für meine Tochter, auf einen ganz besonderen Menschen gestoßen und auf seine Pferde. Ich selbst hätte nie daran gedacht, mich mit meinem Gewicht je wieder auf ein Pferd zu setzten. Aber innerlich habe ich mir genau das jahrelang gewünscht und verdrängt.
Pferde!!! Das war für mich das, was gefehlt hat und wodurch ich wieder zu mir selbst gefunden habe.

Ich sitze auf einem Pferd, was als nicht reitbar verkauft wurde und gerade einmal 1 1/2 Wochen bei uns im Stall ist.

Meine Rettung auf vier Hufen - Seelenpferd
Dein Hufschlag ist mein Herzschlag


Und ich bin so mega stolz auf mich, was ich vor allem im letzten Jahr alles geschafft habe.

Und das könnt ihr auch! Gibt es in eurem Leben etwas, dass euch fehlt? Dann tut es einfach und macht euch selbst glücklich. Ihr werdet sehen, dass hilft nicht nur euch, sondern wirkt sich auf eure ganzes Umfeld mega positiv aus! Horcht doch einfach mal in euch hinein und vertraut wieder mehr auf euer Bauchgefühl und eure innere Stimme.


Und genau darum ist es heute hier auch an der Zeit einmal DANKE zu sagen:

Danke an meinen Mann, der mir seit mehr als 20 Jahren zur Seite steht, mit vertraut und mich so liebt wie ich bin und gemeinsam mit mir den Weg weitergeht. Ich liebe dich.

Danke, dass ich eine gesunde Tochter haben und es miterleben darf, was für ein wundervoller Mensch mit ihr heranwächst.

Danke, dass meine Familie immer für mich da ist und danke für alle guten Freunde, die Teil meines Lebens sind.

Und danke, dass das Schicksal dafür gesorgt hat, dass ich diesem ganz besonderen Freund begegnen durfte, durch den Pferde wieder Teil meines Lebens geworden sind.


Heute kann ich wieder sagen, ich lebe! Und damit meine ich nicht, dass ich nur funktioniere und der Alltag irgendwie so läuft. Sondern das ich wirklich lebe, im hier und jetzt.
Mein Glück strahlt förmlich aus mir heraus. So sehr, dass ich sogar Dinge tue, die ich niemals tun wollte oder für unmöglich gehalten habe. Und das ist ein megatolles Gefühl!



Ich habe mein Leben mit dem Gefüllt, was mich glücklich macht. Und ihr schafft das auch!!!
Also los!!!
Macht euch auf die Suche, was macht euch glücklich?










Donnerstag, 20. Juni 2019

neue Sporttasche

Shopper Keto


(Achtung Werbung)


Heute freue ich mich, euch meine neue Begleitung für den Sport vorstellen zu dürfen. Ihr Name ist Keto und eigentlich ist sie ein Shopper, aber auch wunderbar für viele andere Gelegenheiten einsetzbar.
Bei mir wird sie mich zum Sport begleiten und trägt wunderbar meine Sportsachen.




Diese tolle Tasche bekommt ihr als E-Book bei der lieben Tina Blogsgerg. Also, wenn ihr auch eine neue Tasche wollt und euch die ganzen Beispiele ansehen mögt, dann schaut doch mal HIER auf ihrem Blog vorbei und lasst euch inspirieren. Das E-Book wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

Meine Keto habe ich ohne Unterteilung genäht, damit der schöne Spruch auch ganz zur Geltung kommt. Die Vorderseite ist Baumwollstoff, die Rückseite aus Kunstleder.




Verschlossen wird die Tasche mit einem Magnetknopf. Das Anbringen ist in der Anleitung auch wundebar erklärt, falls ihr noch nie einen Magnetknopf benutzt habt. Also kein Grund sich nicht an das E-Book ranzutauen.





Innen gibt es eine Einstecktasche, im E-Book ist auch noch eine Reißverschlusstasche beschrieben, diese habe ich weggelassen. Dafür habe ich noch ein Schlüsselband angenäht.



Ich freue mich jedenfalls über meinen schicken neuen Begleiter, da macht auch gleich das Packen der Sportsachen noch viel mehr Spaß.



Ihr seht es passt also einiges bequem hineine, ein großes Handtuch, ein kleines Kissen und meine Gymnastikschlappen. Eine Wasserflasche hat auch noch Platz, man hat ja schließlich auch Durst beim Sport.

So, wir starten jetzt wieder in ein schönes Wochenende und freuen uns drauf heute bei schönem Wetter wieder zum Reiten zu gehen. Und was macht ihr so am langen Wochenende?


Verlinkt beim Freutag





Freitag, 1. März 2019

Buchstäblich bunt

Im Februar war das R dran


und was soll ich sagen, dazu passte mein Karnevalskostüm perfekt! Hat es doch einen wunderschönen Rand aus Rüschen *grins* und endlich hab ich es mal wieder geschafft an einer tollen Aktion teilzunehmen.
Der Rüschenrand ist zwar kein klassischer, aber es sind eben Rüschen, und die bestehen aus einzelnen Blättern aus Organza-Stoff und sind einmal rund um den unteren Rand des Kostüms verteilt.

Jetzt seit ihr bestimmt schon neugierig, was für ein Kostüm:

Dieses Jahr ist es bei mir eine Herbst-Fee geworden, passend zum Kostüm meiner Tochter, der ich nach eigenen Wünschen eine Frühlings-Fee genäht habe (auch wenn mein Mutterherz immer noch sehr traurig ist, dass sie es dann am Donnerstag / Weiberfastnacht überhaupt nicht anziehen wollte, die Enttäuschung nach der ganzen Arbeit war doch sehr groß bei mir)

Grundlage für das Kostüm war, wie bei meiner Tochter ein günstig gekauftes Second-Hand Kleid, hier hatte ich echt Glück, es war noch ungetragen und noch mit Etikett dran, also ein echtes Glücks-Schnäppchen zum aufpimpen.

So, jetzt aber genug, ihr wollte es natürlich sicher sehen:






Natürlich auch noch passend dazu geschminkt, ist gar nicht so einfach das mit Spiegel selber zu machen, man muss ja immer seitenverkehrt denken:



Getragen hab ich es auch schon zur Kostümsitzung. Die Orange-Töne leuchten im Original noch viel schöner. Einziger kleiner Nachteil: Der Taft-Stoff und der Organza laden sich immer auf und man bekommt ab und an eine gewischt




So jetzt geht es für mein Kostüm noch ab zum Freutag, weil ich mich darüber wirklich sehr freue und schon viel Spaß damit hatte, und natürlich zu Maika´s Buchstäblich bunt -Sammlung.


Also, allen Jecken weiterhin fröhliche Karnevalstage, Kölle Alaaf

Dienstag, 19. Februar 2019

Tutorial Wet Bag Isis

- Nasse Sachen ohne Probleme verstauen -

*Werbung*

Heute darf ich euch die Wet Bag Isis vorstellen, die hier beim Probenähen des Tutorials von Tina Blogsberg entstanden ist.

Diese Tasche besteht aus 2 Fächern, einem großen für nasse Sachen und einem kleinen für alles was trocken bleiben soll.

Wenn ihr eure nassen Schwimmsachen auch ungerne eingewickelt ins Handtuch in der Tasche transportiert, dann ist die Wet Bag Isis genau das Richtige für euch.

Sie ist super für Schwimmbad oder den Saunabesuch geeignet, denn es passen auch ohne Probleme die Badelatschen hinein (*zumindest meine auf jeden Fall*).





Aber auch für unterwegs super geeignet, wenn man sie im Rucksack dabei hat. Wer mit Kind unterwegs ist, weiß, dass man auch da öfters mal etwas nasses hat, was man verstauen muss. Dann einfach ab damit in die Wet Bag und der Rest im Rucksack oder Tasche bleibt trocken.





Und das Beste, das Tutorial bekommt ihr kostenlos! Also, wer auch eine nähen möchte, schaut einfach zur Anleitung rüber:

Anleitung Wet Bag Isis


Lieben Dank Tina, für die kostenlose Anleitung, es macht immer wieder Spaß, deine Anleitungen zu testen!

Jetzt geht es für die Wet Bag Isis noch ab zum Creadienstag . Bin mal gespannt, ob ihr da noch mehreren begegnen werdet.

Dienstag, 12. Februar 2019

Frühlingsfee

Karnevalskostüm - oder doch die Sehnsucht nach Frühlingswetter?

wer  weiß, wer weiß???

Karnevalskostüm trifft auf jeden Fall zu. HIER hatte ich ja bereits über die Pläne zum Kostüm berichtet und über die gekauften Materialien.

Sicher seid ihr auch schon neugierig, wie denn nun das fertige Kostüm aussieht, und das will ich euch natürlich auch unbedingt zeigen:



Meine Tochter ist so begeistert, sie wollte es schon gar nicht mehr ausziehen *lach*.

Die Kunstblumen sind mit Heißkleber am Oberteil befestigt worden:


Live leuchten sie noch viel schöner in tollen Frühlingsfarben. Die Blätter aus Organza am Rockteil habe ich teilweise an der Spitze noch mit kleinen grünen Straßsteinen beklebt. Ich hoffe das sieht man auf den Bildern auch gut genug.



Auf jeden Fall glitzern die Blätter herrlich und wenn man sich dreht, fliegt der Rock sehr toll um einen herum.

Der Übergang zwischen Tockteil und Oberteil ist noch rundum mit einem Band verziert und auch mit Straßsteinen beklebt. Ebenfalls aus dem Band eine kleine Schleife als Hingucker.



Wir sind jedenfalls total begeistert von dem Kostüm, die Idee fand ich dann so toll, dass ich spontan entschieden habe, ich mach mir auch für dieses Jahr ein neues Kostüm.

Meins wird eine Herbstfee werden in rot, gelb und orange mit Blättern verziert. Fertig ist es schon, aber das zeige ich euch erst ein anderes Mal.

Bis dahin geht unser nun fertiges Kostümprojekt erst mal rüber zum Creadienstag

Dienstag, 29. Januar 2019

Kostüm-Projekt 2019

Waldelfe / Frühlingsfee


Über die Materialien und die Idee zu dem Kostüm hatte ich bereits berichtet. Wer nachlesen möchte schaut gerne Hier in den Beitrag rein.

Mittlerweile habe ich die meisten Blüten schon verarbeitet und an das Kleid geklebt.

Ganz wichtig dazu ist, dass eine dicke Pappe / Karton zwischen den Stoff vom Kleid gelegt wird, sonst klebt man sich die Vorder- und Rückseite zusammen.

Die Blüten habe ich im Vorfeld von den Stielen befreit und dann mit der Heißklebepistole auf das Oberteil des Kleides geklebt.
Dazu habe ich den Kleber auf die Rückseite der Blumen getan und dann an den Stoff gedrückt. Danach unbedingt mit der Hand unter den Stoff fahren und wieder vom Karton lösen, so vermeidet man, dass zu viel von der Pappe innen am Stoff kleben bleibt.


Das Kleid musste natürlich direkt anprobiert werden, auch wenn es noch nicht fertig ist. Auf dem Bild sieht man, dass die Blumen noch etwas unsymetrisch wirken, unten rechts in der Ecke habe ich daher noch Blüten zugefügt, damit es nicht so schief wirkt.

Die Blätter aus Organza habe ich auch schon zugeschnitten, jetzt müssen sie nur noch an den Rockteil genäht werden, damit das ganze noch mehr nach Elfe / Fee ausssieht.

Und damit geht mein noch unfertiges Kostüm-Projekt zum Creadienstag
Schaut doch mal wieder rein, wenn ihr das fertige Kostüm sehen wollt.

Sonntag, 27. Januar 2019

Karneval 2019

Kostüm-Planung Frühlingsfee/ Waldfee


Die Session ist ja schon in vollem Gange und auch hier sind endlich alle Zutaten für das Kostüm meiner Tochter eingetroffen.

Dieses Jahr soll es eine Waldfee bzw. Frühlingsfee werden. Aber bitte ohne Flügel! war ihre Bedingung. Na klar, spart mir ja auch Arbeit, wenn ich die nicht noch zusätzlich machen muss *zwinker*

Also, der Plan steht und die Materialien sind jetzt auch alle hier. Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden alles fertig zu machen.


Als Grundgerüst für das Kostüm dient ein günstig erworbenes gebrauchtes dunkelgrünes Kleid, welches ich zur Frühlngsfee aufarbeiten will.

Dazu sollen an das Oberteil ganz viele Blumen/Blüten dran. Hier bin ich noch nicht sicher, ob es reicht, diese mit Heißkleber zu befestigen. Das muss ich noch testen und hoffe, dass es so halten wird, denn alle Blüten einzeln mit Hand anzunähen wird eine mords arbeit werden.


Blüten bunt gemischt sind jefenalls schon genug da - ich hoffe so sehr dass es reicht mit dem Kleber -

An den Rockteil kommen dann noch aus 2 verschieden farbigen Organzastoffen, in unserem Fall dunkelgrün und grün-glitzernder Organza, geschnittene Blätter damit der Rock mehr nach Elfe aussieht.



Von dem glitzernden Organza ist meine Tochter natürlich besonders begeistert - hihi, wen wundert das.

Weitere Verzierungen wird es dann noch mit Bändern und Efeublättern geben. Was ich wo genau befestige, muss ich noch sehen.




Ich bin schon sehr gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird und werde euch weiter berichten, wie es mit dem Kostüm klappt.

Für mich habe ich auch eine Waldfee geplant, allerdings im Herbst-Look, also quasi Partnerlook für uns Beide. Darüber aber ein anderes Mal mehr.

Bis dahin, habt viel Spaß an den Jecken Tagen!